Taking too long? Close loading screen.

News des Social Media Team Polizei Sachsen



Einmal nicht richtig geschaut, zu spät gebremst und dann ist es schon passiert.😱 Auch Blechschäden, Parkrempler und Verkehrsunfälle gehören zum ganz normalen Polizeialltag.👮 Doch wie verhalte ich mich als Unfallbeteiligter oder Verursacher in einer solchen Situation? Und was mache ich, wenn der Geschädigte nicht vor Ort ist. Genügt es, einen Zettel mit meinen Kontaktdaten zu hinterlassen? Wir klären auf.

Handelt es sich um einen Verkehrsunfall, muss zunächst die Unfallstelle gesichert werden.❗ Dafür solltet ihr das Warndreieck und die Warnweste nutzen, die wegen solchen Situationen immer im Auto sein sollten. Helft als nächstes eventuell verletzten Personen und ruft, falls erforderlich, den Rettungsdienst 🚑 über die 112. Handelt es sich nur um einen Sachschaden, verständigt die Polizei 🚔 via 110. Ist der Sachschaden nur geringfügig, fahrt unverzüglich beiseite, um andere Verkehrsteilnehmer nicht unnötig zu behindern.

Sollten sich alle Beteiligten bei einem Sachschaden einig sein, müsst ihr die Polizei nicht anrufen. In diesem Fall solltet ihr aber daran denken, unbedingt die Kontaktdaten auszutauschen, eigenständig Beweise zu sichern und den Unfall zu dokumentieren (z.B. Fotos aufnehmen).

Aber was tun, wenn der Unfallbeteiligte bzw. –verursacher nicht (mehr) vor Ort ist?

Ihr kommt zurück vom Einkaufsbummel und bemerkt einen Schaden an eurem Fahrzeug? Dann verständigt die Polizei unter der 110 und überlegt, neben welchem Fahrzeug ihr geparkt habt (Farbe, Typ). Wichtig sind hierbei auch die Abstell- und die Feststellzeit. Überlegt zudem, ob Anwohner oder Mitarbeiter angrenzender Geschäfte den Unfall verfolgt haben könnten und teilt dies den Kollegen mit. In diesem Fall erstattet ihr Anzeige gegen Unbekannt, die vor allem für die Versicherung wichtig ist.

Habt ihr bei jemand anderem einen Schaden verursacht, der Fahrer taucht jedoch nicht auf? Laut Strafgesetzbuch seid ihr verpflichtet, auf den Fahrer zu warten. Taucht der Fahrer nicht auf, meldet den Unfall der Polizei und bleibt am Unfallort. In jedem Fall reicht ein Zettel mit euren Kontaktdaten nicht aus.☝️ Solltet ihr den Unfallort als Verursacher verlassen, gilt dies als Unfallflucht und kann eine Freiheits- oder eine Geldstrafe nach sich ziehen.

Ihr wurdet in einen Unfall verwickelt, der Unfallverursacher begeht jedoch Fahrerflucht? Ruft in diesem Fall unbedingt die Polizei, gebt den Kollegen so viele Angaben wie möglich und benennt mögliche Zeugen. Im Falle eines nicht versicherten Unfallgegners oder von Fahrerflucht hilft euch ggf. die Verkehrsopferhilfe weiter.

Mehr Infos zum Verhalten bei Verkehrsunfällen und Tipps, woran ihr dabei denken solltet, findet ihr auch hier >> https://www.polizei.sachsen.de/de/6953.htm



Polizei Sachsen

Facebook Comments
WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com